Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und anerkannt.
 
Logo Betreutes Wohnen Hohberg e.V.

Das SeniorenNetzwerk Hohberg

Am 14. Juni 2010 wurde die Konzeption „SeniorenNetzwerk Hohberg“ im Gemeinderat vorgestellt, diskutiert und verabschiedet. Ein wesentlicher Schwerpunkt der Konzeption ist die Vernetzung der vorhandenen Akteure und die Anbindung an Verwaltung und Politik.

Im Rahmen der kommunalen Seniorenarbeit strebt das SeniorenNetzwerk Hohberg eine enge Kooperation und Koordination aller Organisationen, die auf kommunaler Ebene mit den Anliegen und Interessen älterer Menschen befasst sind, an.

Aktuell geht es um den Ausbau bestehender Infrastrukturen und Dienstleistungen, um eine verstärkte Vernetzung von bedarfsgerechten Dienstleistungsangeboten unter Ausschöpfung von Synergieeffekten und zur Effektivierung der Angebote und Hilfen für ältere Menschen. Es geht insbesondere auch um die Vermeidung von konkurrierenden Dienstleistungen.

Der Entwicklung innovativer Ansätze im Zusammenwirken mit der Kommune und professionellen Diensten kommt dem SeniorenNetzwerk Hohberg hier eine maßgebliche Rolle und Funktion zu. 

Zusammensetzung 

Der Lenkungskreis des „SeniorenNetzwerk Hohberg“ hat die Funktion eines beratenden Beirates und setzt sich zusammen aus: 

  • Bürgermeister Klaus Jehle und zwei Vertretern der Gemeindeverwaltung: Dirk Sauer und Wenke Armbruster 
  • Je einem Vertreter der Gemeinderatsfraktionen: Daniela Bühler, CDU, Wolfgang Seitz, FWV, Wilfried Hättig, SPD. 
  • Je einem Seniorenvertreter aus den drei Ortsteilen: Christin Wöhrle, Diersburg, Simone Gass, Hofweier, Ralf Eckenfels, Niederschopfheim 
  • einer Fachkraft zur Begleitung: n.n., BW-Generationen Netzwerk Hohberg e.V. 

Ausgangssituation 

Das Forum „Älter werden in Hohberg“, das am 18.Januar 2010 stattfand, hat sich anhand verschiedener Fragen mit den Stärken und Schwächen der Gemeinde Hohberg beschäftigt und Handlungsempfehlungen für künftige Entwicklungen im Seniorenbereich entwickelt. 

Im Forum wurde mehrfach sehr deutlich der Wunsch nach Vernetzung der verschiedenen Akteure untereinander, die Anbindung der Seniorenarbeit an Politik und Verwaltung und die Forderung nach einer zentralen Anlaufstelle für Seniorenangelegenheiten formuliert. 

In seinem Resümee zeigte sich Bürgermeister Klaus Jehle erfreut über die glänzende Resonanz des Forums und versprach den Teilnehmern, zusammen mit Politik und Verwaltung Überlegungen anzustellen, wie die Ergebnisse der Ideenwerkstätten für Hohberg gewinnbringend umgesetzt werden können.  

Beginn 

In der Sitzung vom 23. März 2010 hat sich der Gemeinderat darauf verständigt, dass für die Gemeinde Hohberg ein „SeniorenNetzwerk Hohberg“ als tragfähiges, gemeindebezogenes Informations- und Unterstützungssystem organisiert und aufgebaut werden soll, in dem auch bürgerschaftliches Engagement aktiviert und organisiert wird. Zuständigkeiten, Informationswege, Beratungskompetenzen und Entscheidungsabläufe sollen so geregelt werden. Wichtige Ziele und Inhalte für die Seniorenarbeit in Hohberg können initiiert und umgesetzt werden. 

Am 14.Juni 2010 konnte die Konzeption „SeniorenNetzwerk Hohberg“ im Gemeinderat vorgestellt, diskutiert und verabschiedet werden. Die Forderung aus dem Forum vom Januar 2010, die Vernetzung der vorhandenen Akteure sowie die Anbindung an Verwaltung und Politik mit einer zentralen Anlaufstelle, ist ein wesentlicher Bestandteil. 

Besonderes Lob für das „SeniorenNetzwerk Hohberg“ kam anlässlich seines Gemeindebesuches am Montag, 20.Juli 2010 von Landrat Frank Scherer: „Hier haben Sie eine Vorreiterrolle im Ortenaukreis. Ich bin sehr dankbar, dass Hohberg hier vorausgeht“. 

Weiterentwicklung

In der Mitgliederversammlung im März 2014 hat der Verein Betreutes Wohnen Hohberg e.V. eine Satzungsänderung beschlossen. Das SeniorenNetzwerk wurde dem Verein angegliedert. Alle Angebote sind unter dem gemeinsamen Dach des Vereins "Betreutes Wohnen Generationen Netzwerk Hohberg e.V."  gebündelt: 

 

Angebote

 

Seniorenbegegnungen

in Niederschopfheim und Hofweier 14-tägig 

in Diersburg alle 4 Wochen

Spiele-Treff

in Niederschopfheim 14-tägig im Haus der Begegnung 

Marktcafé

in Hofweier freitags im Bürgerhaus in Hofweier während des Hohberger Wochenmarktes auf dem Rathausplatz

Seniorentag

einmal pro Jahr abwechselnd in den einzelnen Ortsteilen 

 

 

 

 


Die PDF-Datei zum Download

 

BW Generationen Netzwerk Hohberg e.V.| Haus der Begegnung | Tel.: 07808 / 7556 | Hauptstra├če 58 | 77749 Hohberg | kontakt@bw-generationennetzwerk.de